Webdesign

3w4you Webdesign

Design oder Nichtsign

Für 3w4you bedeutet Webdesign etwas mehr als im Internet mit irgendeiner Seite vertreten zu sein. Eine Website muss dem Anspruch gerecht werden, vollständig funktionell, inhaltlich Suchmaschinen optimiert sowie grafisch erstklassig und individuell gestaltet zu sein.
3w4you Webdesign

Full-Service inkludiert

Unser Bestreben geht dahin, die absolute Zufriedenheit von Kunden als zentrale Maxime zu sehen, wobei Preisvorstellungen und individuelle Layoutwünsche aufeinander abgestimmt werden. 3w4you versteht sich als Ihr zuverlässiger Full-Service-Partner.
3w4you Webdesign

Individuell und funktionell

Wir bieten neben maßgeschneiderten Webseiten selbstverständlich auch ein eigens von 3w4you entwickeltes CMS (Content-Manangement-System) an, wodurch Kunden Website-Inhalte komplett selbstständig warten bzw. pflegen können.

Entwickeln

Modular & agil

Durchdachte Software-Entwicklung basiert auf modulare Funktionen, Flexibilität und Anpassung. Zusätzlich werden Nutzer und Kunden stärker einbezogen, indem sie die Anforderungen festlegen und konkretisieren.

Optimieren

Für Mensch & Maschine

Ausbalancierte Webinhalte, ein fehlferfreier Code, sprechende URL's, vollständige Metadaten, interne bzw. externe Verlinkungen bereiten sowohl Mensch als auch Suchmaschine ein unvergessliches Vergnügen.

Kalkulieren

Fixpreis für Web & Design

Webdesign inklusive 8 fixfertigen Seiten → EUR 599,00 einmalig zzgl. Domain- und Serverkosten (ab EUR 6,45 bzw. EUR 12,00 / Jahr). Je zusätzlicher Seite werden EUR 59,00 berechnet.

Geschichtliches

Die Anfänge des Webdesigns

1989 entwickelte Tim Berners-Lee die Idee, ein globales Hypertext-Projekt zu schaffen, das später als das World Wide Web bekannt wurde.
1991 bis 1993 vollzog sich die Geburt des World Wide Web. Anfänglich konnten nur Textseiten mittels Linien-Webbrowser ausgelesen werden.
1994 wurde das World Wide Web Consortium (W3C) geschaffen.
1996 bis 1999 begannen die sogenannten „Browser-Kriege“ zwischen Microsoft und Netscape.

Die weitere Entwicklung

Seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts hat das W3C neue Standards für HTML (HTML5) und CSS (CSS3), sowie neue JavaScript API freigegeben.
Erweiterte Funktionalität und Interaktivität werden durch den Einsatz zusätzlicher Technologien wie PHP, Python, Perl, ASPNet etc. erreicht.
Clientseitige Erweiterungen wie Flash, Java und JavaScript können mit serverseitigen Technologien wie z. B. PHP erfolgreich kombiniert werden.
Das Kunstwort Web 2.0 unterstreicht das Web als Plattform.